Die Zukunft gehört dem Flachband - das Rundkabel ist von gestern!

Die schwer zerstörbaren Flachbandschlösser von M+V Radewald KG - daran beißt sich jeder Fahrraddieb die Zähne aus. Bei den patentierten Flachbandschlössern von M+V Radewald KG haben Bolzenschneider und Blechschere schlechte Karten.

       

Das M+V Radewald KG-Flachbandschloss, aus Flachstahl gefertigt, ist dem Rundschloss aus Stahlkabel überlegen, da ein Bolzenschneider Flachstahl nicht durchtrennen kann, eine Blechschere die integrierte Stahleinlage nicht durchschneiden kann. Bolzenschneider durchtrennen nicht mit scherenartigen Schnitten, sondern quetschen das herkömmliche Stahlkabelschloss im Bereich der Kneifbacken durch.

Nicht so beim neuen Flachbandschloss von M+V Radewald KG: Die Bolzenschneider-Kneifbacken drücken linienförmig auf das Flachband, verdichten es an dieser Stelle, jedoch OHNE es zu durchtrennen!
Der Sekundendiebstahl, beim Rundschloss aus Stahlkabel ein alltäglicher Vorgang, ist daher mit
dem Flachbandschloss nicht möglich.

Diese Überlegenheit gegenüber dem Stahl- bzw. Rundkabel hat die Verbraucher bereits auf der
IFMA-Messe in Köln überzeugt.

Auch in der praktischen Handhabung liegen die Vorteile der verschiedenen M+V Radewald KG-
Flachbandschlösser
. Die federnde Eigenschaft der Rundschlösser, das Verheddern der Spiralen, ist bei den relativ steifen Flachband-Fahrradschlössern nicht möglich.

Ob Minischloss, Maxischloss oder Sicherheitspaket (Minischloss + Maxischloss +Multi-
band), der Phantasie, Ihr Fahrrad mit dem Flachband vor Diebstahl zu schützen,
sind keine Grenzen gesetzt.